Hier passiert ja gar nichts

Stimmt.

Zumindest auf dem Blog nicht, hinter den Kulissen allerdings so einiges. Hier also ein kurzes Update.

Erstmal zum Co-Parenting, was gibt’s da Neues? Nichts. Es läuft alles eingespielt wie immer, viel neues ist noch nicht passiert, in ein paar Wochen wird es allerdings spannend, da werden wir anfangen, das Baby, bzw dann ist es ja offiziell ein Kleinkind( *heul, schluchz*), daran zu gewöhnen bei Papa zu übernachten. Bis jetzt hat sie eigentlich noch voll gestillt, besonders nachts und Essen eher als Experiment betrachtet. So langsam fängt sie aber an, Mengen zu sich zu nehmen, die man fast als Mahlzeit bezeichnen kann. Also ja, noch ein paar Wochen und dann geht es los. Aufregend.

Weshalb hier nicht viel passiert? Weil ich besonders nach dem Interview in der Zeit ganz besonders viele Anfragen von Leuten bekommen habe, die sich auch mit dem Konzept beschäftigen. Ich sage bewusst Leute, denn obwohl es meist Frauen waren, so doch auch einige Männer, die genau das gleiche Problem haben wie die Frauen. In ihrem Umfeld lernen sie einfach keine Partnerin kennen, die auch einen Kinderwunsch hat. Komisch, dachte ich mir da, ich kenne so einige Frauen, die lieber gestern als morgen ein Baby hätten. Warum ist das also so? Ich persönlich glaube ja, das Problem ist einmal die Liebe bzw die Hormone, die einem immer Partner aussuchen, die sich so gar nicht als Familenvater eignen und zum anderen die Blase in der man so lebt. Bei mir zB sind nur noch Pärchen im Freundeskreis und so klassische Verkupplungsessen a la ‚wir haben für dich XY eingeladen, ein ganz Netter, schau ihn dir einfach mal an, wird ja mal langsam Zeit bei dir blablabla‘ gibt es bei uns zum Glück?! auch nicht. Oder mich will keiner verkuppeln. Ganz besonders ich möchte das nicht. Allerdings sind in freier Wildbahn die Männer/Frauen nicht vorgefiltert, sowas hilft ja auch immer ungemein, wenn zumindest Bekannte denjenigen kennen.

Wenn es so weiter geht, kann ich meine eigene Agentur aufmachen um Co-Eltern zu vermitteln. Ich treffe mich tatsächlich mit so einigen Frauen, die Rat suchen, wie sie das angehen können. Und ich freue mich über jede und jeden der mich anschreibt, denn genau deshalb schreibe ich den Blog, damit andere sich inspiriert fühlen. Also immer her mit euren emails.

Fun fact: besonders oft werde ich angeschrieben, wenn es um die Heiminsemination geht. Mein meistgeklickter Artikel handelt davon und da es im Netz wenig Beschreibungen gibt, werde ich als ‚Expertin‘ dazu befragt. Freut mich, hätte ich auch nicht gedacht, dass das mal das Wissen ist, das ich weitergebe an neue Generationen. Aber auch hier immer her mit den Fragen.

Mehr gibt es erstmal nicht zu berichten. Ich melde mich ausführlich zum oder nach dem ersten Geburtstag, der steht diesen Monat an und ich kann es kaum glauben, dass meine Kleine schon ein Jahr alt wird.

Verfasst von

35, alleinstehend, mit Kinderwunsch. Da diese Kombination so ziemlich jeden Mann verschreckt, habe ich mich entschlossen, alleine ein Kind zu bekommen. Über diese Reise werde ich schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s