Entspannung und Co-Elternschaft

Vater und Tochter, erste Nacht bei Papa, planningmathilda

Wir haben uns mit dem Übernachten bei Papa wirklich Zeit gelassen. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, es ist noch nicht so weit und da ich mich bei der Maus immer auf meine Intuition verlassen konnte, haben wir es auch hier so gemacht. Und dass, obwohl erste Stimmen laut wurden, ob es denn je passieren wird. Und dann kam mein Geburtstag und schon eine Woche vorher bei mir der Beschluss, dass es dann passieren wird und sie das gut macht.

Weiterlesen

Nacht ohne Baby

Nacht ohne Baby, Vater und Tochter, Baby, Papa, Nacht ohne Baby, Mama alleinzu Hause,planningmathilda

Ein komisches Gefühl ist das. Sehr komisch, sehr anders, sehr neu und ein bisschen schön. Schön, weil ich weiß, sie ist in guten Händen. Schöner, weil ich weiß, sie ist bei der Person, die sie genauso liebt wie ich. Noch schöner, weil ich weiß, dass sie sich sicher und geborgen fühlt und es gar nicht soooo schlimm findet, dass ich jetzt gerade nicht bei ihr bin. Und am schönsten, weil ich endlich mal wieder nach sehr langer Zeit meine Ruhe habe.

Weiterlesen

Schlafen ohne Mama- wir warten noch

Baby, Schlafen ohne Mama, planningmathilda

Ich hatte ja den perfekten Plan, wie unsere Kleine sich ans Übernachten beim Papa und damit ans Schlafen ohne Mama gewöhnen soll, wann wir anfangen, welche Babysteps wir machen werden und überhaupt. Pragmatisch und durchdacht. Leider hat meine kleine Madame da ganz andere Vorstellungen.

Weiterlesen

Mama ist krank

Mamas ist krank, Bett, Medizin, planningmathilda

‚Hochgiftige, ansteckende Bakterienschleuder‘ denke ich zwei Tage später mit 39 Grad Fieber, Gliederschmerzen und Matschkopf. Das Baby steckt natürlich auch krank seine kleinen Finger überall rein, auch in meinen Mund und so bin ich jetzt auch krank. Mit Bindehautentzündung. So komme ich immerhin an Tropfen und der Salbenkampf hat ein Ende. Sonst bekommt man aber nichts als Stillmama. Noch nicht mal die üblichen homöopathischen Mittelchen darf man nehmen. Urrggghhhh!

Weiterlesen

Vater und Tochter

Vater und Tochter, Papa, planningmathilda

Aber was mich besonders freut ist, dass sich die Beziehung zu ihrem Vater dramatisch vertieft hat. Nicht nur, dass sie neulich morgens aufwachte, sich aufsetzte und Papa sagte, sie freut sich jetzt auch richtig, wenn er vorbeikommt. Bei jedem Klingeln ist sie enttäuscht, wenn es nicht Papa ist. Hört sie seine Stimme, schießt sie um die Ecke, um ihn zu begrüßen. Wirft ihre kleinen Arme um seinen Hals und ich sehe, wie er heimlich mit den Tränen ringt vor Freude.

Weiterlesen

Die beste Entscheidung meines Lebens

beste Entscheidung,Liebeserklärung, planningmathildag

Meine Tochter, du bist das allerschönste Geschenk, das ich je bekommen habe. Ich danke mir selber, dass ich den Mut hatte, dich auch auf unserem ungewöhnlichen Weg in diese Welt zu holen. Ich genieße jeden Tag, jede Minute und Sekunde mit dir und ich freue mich schon darauf, dich als deine Mutter auf dem Lebensweg zu begleiten, den du dir aussuchst, dir zur Seite zu stehen, dich zu trösten, zu stützen, zu tragen, loszulassen, aufzufangen, an die Hand zu nehmen.

Weiterlesen

Anhängliches Baby

anhängliches baby,planningmathilda

Aber ja, ich stehe irgendwie doch mehr unter Druck, es richtig zu machen bzw. mache mir den Druck selber. Dagegen hilft ja immer, sich mit anderen auszutauschen. Am besten mit der eigenen Mutter, die dann nämlich direkt meinte: ‚Sie ist eben deine Tochter. Du bist bis ins Schulalter nicht von meiner Seite gewichen, hast an mir geklebt wie ein angelutschtes Bonbon und hast immer geweint, sobald du nach einer anstrengenden Situation zu mir zurück kamst. Und ich war genauso.‘

Weiterlesen

So lief unsere Co-Elternschaft in den ersten Monaten

Realität mit Baby, Mutter undTochter, planningmathilda

Ich glaube, es wird mal Zeit für eine kleine Bilanz unseres Experimentes Co-Elternschaft. Ich erzähle als mal wie das so läuft mit Papa im Alltag. Realität checken und mit den Vorstellungen abgleichen. Danke für die Anregung. Ich hab ja eher spärlich geschrieben, einfach weil ich durch die Kleine noch weniger Zeit habe. Nein, eigentlich, weil ich jede Minute mit der Kleinen genieße und mir die Zeit einfach nicht genommen habe.

Weiterlesen

Babyalltag 

Babyalltag, planningmathilda

Am Anfang war sie zu klein für das Tuch und als sie dann groß genug war, wollte sie eher nicht, weil sie nichts sehen konnte. Madame könnte ja etwas verpassen. Jetzt habe ich das Problem mit einem Tragesystem gelöst, aber bis dahin war der Papa dann doch wirklich praktisch. Und wird es auch bleiben, denn auch leichte 4,5kg werden ziemlich schnell ziemlich schwer.

Weiterlesen

Unser Wochenbett

Wochenbett,planningmathilda

Meine Lieben, nur ein kurzer Pieps aus dem Wochenbett, wir sind noch in der Kuschel- und Regenerationsphase. Die Geburt Der Tag des Kaiserschnitts war für alle sehr aufregend. Für mich, da es mein Bauch war, der aufgeschnitten wurde. Für meine Mama, da sie live dabei sein durfte/musste und für den Papa, da er das Kind […]

Weiterlesen