Solomütter nach privater Samenspende

Solomütter nach privater Samenspende, planningmathilda

Besonders nach meinem Artikel Verträge für Co-Eltern und bei privater Samenspende hat sich herausgestellt, dass der Bedarf für Austausch für Solomütter nach privater Samenspende groß ist. Daher haben Katharina Horn und ich entschieden, dass eine gesonderte Gruppe auf Facebook wichtig ist. Und ab sofort gibt es sie auch.

Solomütter nach privater Samenspende
Klick auf das Bild, um direkt zur Gruppe zu kommen!

Für wen eignet sich die Gruppe?

Die Gruppe eignet sich für alle Frauen, die eine private Samenspende als Weg zum Wunschkind gewählt haben oder überlegen, ihn zu gehen. Wie ihr wisst, ist das Spektrum groß, daher sind natürlich auch Co-Mamas willkommen, die wenig Kontakt zum Co-Vater, einen Co-Vater ohne anerkannte Vaterschaft und Sorgerecht haben und alle, die sich für diese Möglichkeit interessieren.

Was ist der Unterscheid zur Solomutter nach einer Spende von der Samenbank?

Besonders rechtlich unterscheidet sich die private Samenspende signifikant von der Samenspende von einer Samenbank. Leider profitieren die Privatspenden nicht von der Sicherheit, die das Samenspenderregistergesetz bietet. Ein Spender über die Samenbank kann nämlich niemals als rechtlicher Vater festgestellt werden. Somit ist die Mutter davor geschützt, dass der Spender Rechte am Kind einfordern könnte. Das kann bei der privaten Samenspende durchaus vorkommen. Und ist sogar das Recht des Spenders, denn er ist der biologische Vater.

Die private Spende kann auch vorteilhaft sein

Du siehst also, die private Samenspende hat einige Tücken, kann aber auch viele Vorteile bieten, wenn du dich gut vorbereitet hast und informiert bist, wie du dich am besten schützen kannst. Besonders die Kosten und der frühe Kontakt zum Kind sind für viele Frauen ein Grund, die private Samenspende zu wählen. Schau dir noch meine Checkliste für Co-Eltern an, dort findest du auch für dich einige Tipps. Und lies unbedingt Luisas Geschichte mit ihrem Privatspender, bei ihr läuft es nämlich ziemlich gut.

Vernetzung ist wichtig

In so besonderen Lebenssituationen wie der Solomutterschaft ist es besonders wichtig, sich mit Frauen auszutauschen, die den gleichen Weg vor sich haben oder schon gegangen sind. Genau aus diesem Grund bieten wir Vernetzungstreffen für die verschiedenen Wege zum Wunschkind an.

Das erste Treffen für Solomütter nach privater Samenspende findest am 15.02. um 14:30 statt. Du findest den Link für dieses Zoommeeting hier:

Ab nächstem Monat wird der Link in der Gruppe zu finden sein, im Newsletter geteilt werden oder du schreibst mir eine Nachricht auf Instagram. Du möchtest in die Gruppe? Dann klick direkt auf den Button, beantworte die Fragen und du bist dabei:

Wir freuen uns auf dich!

Verfasst von

Ich bin psychologische Beraterin. Ich berate und unterstütze dich auf deinem Weg zum Wunschkind.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.